Internetrecht

Das Internet ist mittlerweile zu einem Medium geworden, das aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken ist.
Ähnlich wie im Straßenverkehr gelten aber auch beim Datenverkehr einige Regeln, die für eine gewisse Rechtssicherheit bei der Internetnutzung erforderlich sind.

Diese Regeln zu kennen und etwa beim Aufbau einer eigenen Internetpräsenz zu beachten, ist aufgrund der Komplexität der Regelungen für den Rechtslaien nahezu unmöglich.

Ein Fehler oder ein unbedachter Schritt führt oftmals dazu, dass unangenehme Post in Form von Abmahnungen mit Unterlassungs- oder gar Schadensersatzbegehren ins Haus flattert.

Auch die Nutzung sozialer Netzwerke birgt Risiken, die von den Nutzern nur schwer einschätzbar sind. Vor allem der Schutz der Privatsphäre und die Wahrung von Persönlichkeitsrechten sowie Beleidigungen und Verleumdungen sind immer wieder Streitpunkte im Zusammenhang mit dem Internet.

Mit der richtigen Beratung können viele Risiken vermieden und ein Gespür für etwaige Gefahrenquellen geschaffen werden.

Besonders aber, wenn es zu einer Auseinandersetzung mit Dritten, beispielsweise durch eine Abmahnung schon gekommen ist, ist die anwaltliche Beratung unerlässlich. Lassen Sie sich nicht überrumpeln, stecken Sie aber auch niemals den Kopf in den Sand. Gesetzte Fristen sollten Sie unbedingt beachten.

Sollten Sie eine Abmahnung von einem Rechtsanwalt erhalten haben gilt vor allem: Ruhe bewahren, Fristen beachten, sich informieren und eigenen anwaltilchen Rat einholen. Keinesfalls sollten Sie mit der Gegenseite telefonieren oder in der Sache ungeprüft irgendwelche Erklärungen abgeben. Selbst im Falle einer berechtigten Abmahnung kann mit der richtigen Taktik der Schaden zumindest minimiert werden.

Gerne steht Ihnen Herr Rechtsanwalt Tobias Schäfer mit Rat und Tat zur Seite.